#

21. Festival der Erzählkunst

"Begegung und Freundschaft"
13. bis 25. September 2018 - Hannover Markuskirche

Sie kommen so bunt daher wie die Bremer Stadtmusikanten. Sie sind ein tolles Team, den einer trägt den anderen und manchmal ist auch alles ganz anders, als man meint. Ihr Zuhause ist die Markuskirche wo sie sich pudelwohl fühlen. Stets gibt es einen guten Tropfen und mindestens frisch gebackene Brezeln. Ach ja, so lässt es sich Leben!

Die Künstler/innen

Jana Raile

#

Jana Raile hat die künstlerische Leitung des Festivals und wirkt als Erzählerin mit Leib und Seele. Erzählen ist für sie ein innerer Dialog mit dem Publikum. Sie bleibt den traditionellen Geschichten treu, befreit sie gleichzeitig aus ihrem verstaubten Image und offenbart gelebte Weisheit und erlebte Wahrheit im Spiegel unserer Zeit. Ausdrucksstark und variantenreich führt sie ihr Publikum in fantastische Welten und bietet Kurzurlaub für Seele und Geist.

Auftritte in Kindergarten und Schule
Buchung unter 0511/66 59 38
www.jana-raile.de →

Katharina Ritter

katharina ritter

Katharina Ritter - leidenschaftliche, frei wilde Erzählerin, seit 20 Jahren. Sie tourt mit eigenen und geborgten Geschichten durch die ganze Welt von Vancouver bis Borneo. Sie erzählt genauso gern für Erwachsene wie für Kinder, im kleinsten Kreis oder auf der Bühne, denn die Erzähl-Magie entsteht überall wo Menschen Geschichten hören wollen.
Schon mit fünf Jahren hat sie sich getraut, ganze Bücher frei zu erzählen, dann kam die Schule und damit "der Ernst des Lebens", denn gerne Reden galt als eher ungehörig. Das eigene Erzählen lag dann lange im Dornröschenschlaf, als Prod.-Leiterin beim Film hat sie lieber anderen geholfen deren Geschichten zu verwirklichen. Die Erzählleidenschaft wieder wachgeküsst hat ein Gespräch über eine kleine Obstkiste, an einem Küchentisch - aber das ist eine längere Geschichte …

www.geschichtenerzaehlerin.de →

Kristin Wardetzky

Kristin Wardetzky

Kristin Wardetzky, Prof. Dr. s.c., 1970 - 1991 Theaterpädagogin am Zentralen Kinder- und Jugendtheater Ost-Berlin mit dem Schwerpunkt Rezeptionsforschung, 1992 - 2007 Professorin an der Hochschule/Universität der Künste Berlin mit den Lehr- und Forschungsschwerpunkten Kinder- und Jugendtheater, Künstlerisches Erzählen in Theorie und Praxis, Märchen- und Mythenforschung. Initiatorin u.a. von Langzeit-Erzählprojekten in Berliner Schulen, von Symposien zum Erzählen in der kulturellen Bildung und des Zertifikatskurses ‚Künstlerisches Erzählen - Storytelling in Art and Education' an der Universität der Künste Berlin. Auszeichnungen u.a. Bundesverdienstkreuz am Bande.

kristin-wardetzky.de →

Josef Mitschan

josef mitschan

Josef Mitschan ist ein österreichisches Landkind, lebt seit über 30 Jahren in Wien, hat aber noch die Geschichten und Schwankerzählungen im Ohr, die ihm seine Großmutter erzählt hat.
Hauptberuflich arbeitet er als Bibliothekar, wo er fast täglich Kindergruppen vorliest oder ihnen Märchen erzählt. Mit "Geschichten aus dem Hut" begeistert er ebenso erwachsenes Publikum. Für die jüngsten Zuhörer macht er das Erzählen mit der japanischen Papiertheaterbühne Kamishibai zu einem vergnüglichen und spannenden Erlebnis

joseferzaehlt.at →

Hertha Glück

Hertha Glück

Hertha Glück ist am 09.09.1960 in Raggal, auf der Schattenseite des Großen Walsertales, als waschechte Walserin Herta Küng geboren worden. Ihr Vater (min bsundriga, lebensfroha Däta), ihre Mama (dia einfach alles ka) und ihre sieben Geschwister haben sie geprägt. Nach 24 Jahren Hauptschullehrerin (gleich nach der Ernennung zur Hauptschuloberlehrerin) hat sie allen Mut zusammen genommen und grenzenlos über den Tellerrand geschaut:
HERTHA GLÜCK hat den Sprung ins kalte Wasser gewagt und gewonnen. Sie ist seit 2002 hauptberufliche Geschichtenerzählerin, Wanderführerin und Schreiberin. Ihre Sprache ist, wie ihre Geschichten, erdverbunden, farbenfroh und würzig.

www.herthaglueck.at →

Gabriele Uhlmann

Gabriele Uhlmann

Gabriele Uhlmann ist Patriarchatsforscherin und beschäftigt sich seit Jahrzehnten u.a. mit Märchen und Mythen, die sie als Dokumente unseres Denkens und des Wandels von Moral behandelt.
Im Vergleich des Zeitgeschehens mit den Märchen und Mythen zeigt sie auf, dass wir es nicht unbedingt mit harmlosen Geschichten zu tun haben, die wir Kindern erzählen sollten.

www.gabriele-uhlmann.de →

Das Barockensemble "Der Guelfen Freüdenspiel"

Der Guelfen Freüdenspiel

Die Guelfen (sprich: Welfen) waren die Namensgeber für das kleine Braunschweiger Barockensemble, das am 22.9.18 die musikalische Umrahmung der Erzählnacht gestalten wird. Ursprünglich gestartet mit Musik vom Braunschweig-Wolfenbütteler Welfenhof, präsentieren die Musikerinnen heute europäische Barockmusik aus einer Zeit, in der die ersten Märchensammlungen entstanden. Folk trifft Klassik, verwandelt sich und begegnet dem Publikum als "Klangrede". So, wie es damals war – und klang …
Mit barocker Spielfreüde musizieren auf Instrumenten der damaligen Zeit: Ruth Jäger (Barockvioline), Lise Jürgens (Viola da gamba) & Ursula Gozdek (Cembalo)

Anette Merz und Reinhard Krüger

#

Anette Merz und Reinhard Krüger inszenieren jedes Jahr ein neues Musikmärchen für unser Festival. Sie vernetzen den Kindergartenchor, Kinder- und Jugendarbeit, Gemeindemitglieder und professionelle Künstler und sind als Dreamteam unschlagbar. Drehbuch, Lieder und Reime, Bühnenbild, Requisiten, Kostüme, Dramaturgie, Regie: mit Professionalität und viel Spielfreude erfinden sie das Musikmärchen immer wieder neu und überraschen ihr Publikum mit funkelnden Inspirationen und Ideen.

erzaehlfest.de - footer